Branntweinsteuer in Deutschland - haben Sie es gewusst?

In Deutschland wird auf Branntwein und branntweinhaltige Getränke eine Branntweinsteuer erhoben. Rechtsgrundlage für die Erhebung ist das Gesetz über das Branntweinmonopol.
Die Höhe der Branntweinsteuer beläuft sich derzeit auf 13,03 Euro pro Liter Reinalkohol (Stand 22.02.2011).

Eine 0,7 Liter Flasche z.B. Williams-Christ-Birnen Brand mit einem Alkoholgehalt von 40 % vol. enthält 0,28 Liter Reinalkohol. Die Branntweinsteuer beträgt somit 3,65 Euro. Auf den Verkauf einer solchen Flasche wird nochmals 19 % Umsatzsteuer erhoben (Steuer auf die Steuer).

Legt man einen Ladenverkaufspreis von 9,90 Euro inkl. MwSt. auf die oben genannte Flasche Williams zugrunde wären dies Netto 8,32 Euro (1,58 Euro MwSt.). Fasst man die Branntweinsteuer und die Umsatzsteuer zusammen ergibt sich ein Betrag von 5,23 Euro der dem Fiskus zu Gute kommt.

Der Steueranteil beträgt bei oben genanntem Beispiel somit mehr als die Hälfte des Verkaufspreises.

Warum diese Beispielrechnung? - In Supermärkten und Discountern werden häufig Edelbrände bzw. Spirituosen zu solchen Preisen angeboten. Für den Hersteller, den Distributeur und den Einzelhändler bleiben nach der obigen Rechnung noch 4,67 Euro. Ob ein solches Produkt noch einen Genuss- bzw. Qualitätsaspekt vorweisen kann bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

 
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.